Sommerurlaub 2012


Urlaubsbericht 2012


04.08.2012
-12 Uhr losgefahren
- erst Autobahn, dann Landstraße, wieder Autobahn, Landstraße (Navi war schuld!)
- 1 x Essenspause, 1 x Tankpause, 1 x ewig lange Ampel wegen Baustelle
- 17.33 Uhr angekommen
- erst einmal Schlüssel für das Haus abgeholt. An der Rezeption noch gesagt, ja ja wir kennen den Weg ja noch vom letzten Jahr. Doch ahhhhhhhhh, was ist das? Der Schlüssel paßt nicht ins Haus. Oder paßt das Haus nicht für den Schlüssel? Nochmal Hausnr. verglichen. Doch stimmt! Plan rausgesucht. Hm, 2 Reihen Häuser, 2 verschiedene Straßen, und wiederholende Hausnummern. Aaaaaaaaaaaaaahhhhhhh! Wir haben das falsche Haus. Wir also rüber zur anderen Straße. Hausnr. gesucht. Und siehe da, Schlüssel paßt. Hmpf! Nicht das Haus was wir bestellt haben. Aber erst einmal hineingehen. Macht einen guten Eindruck. Und hat sogar ein zweites Klo! Was das andere Haus nicht hat. Doch oh Schreck. Keine Waschmaschine! Und wir haben doch nur Anziehsachen für eine Woche dabei. :( Also wieder zur Rezeption und nachgefragt. Da ist in der Zentrale wohl ein Fehler unterlaufen, die nette Dame konnte aber nichts tun, da alle Häuser belegt sind. In einem Haus bei der Rezeption gibt es jedoch Gemeinschaftswaschmaschinen, pro Waschladung 3,- €. Hmpf! Müssen wir wohl durch.
Blick von unserem Haus aus, Kühe auf und Schafe vor dem Deich


Blick aus dem Schlafzimmer

- dann erstmal Gepäck reingetragen.
- und ab ans Meer! :) Dort den herrlichen Ausblick und die Luft genossen.




- auf dem Rückweg zum Haus bemerkt, daß wir jetzt Abendbrot essen könnten, aber Aufschnitt und Margarine vergessen haben. M. (mein Mann) also schnell noch Einkaufen gefahren, war ja mittlerweile auch schon fast 20 Uhr.
- in der Zeit haben Tan-chan und ich die Koffer ausgepackt und das Haus genauer angeguckt. Tan-chan hat dann auf der Wiese vorm Haus noch etwas Geheimagent gespielt. Es wurde ganz dunkel und fing an zu gewittern. Gerade in dem Moment als M. vom Einkaufen zurück war und das Haus betreten hat, fing es an zu schütten. Ungelogen, exakt in der Sekunde. Glück gehabt. ;)
- gemütlich Abendbrot gegessen. Plötzlich schrie Tan-chan auf. Er hat sich auf seinen Wackelzahn gebissen. Der Arme, ich erinnere mich noch gut, dass es nicht gerade ein angenehmes Gefühl ist. Nächste Schrecksekunde. Wackelzahn ist ausgefallen!
-Mittlerweile war es ziemlich spät und wir sind ins Bett gegangen.

05.08.2012

- Da ich eh nicht schlafen konnte, bin ich ganz früh aufgestanden und habe Sport gemacht und habe in aller Ruhe geduscht. Dann ist auch Tan-chan aufgewacht.
- Frühstückstisch gedeckt, M. geweckt und gefrühstückt.
- Besprochen, was wir heute alles machen wollen.
- Es geht zum Sandstrand. Also haben wir die Picknickdecke und ein bisschen Essen eingepackt. Regenjacke und Wetterfeste Kleidung angezogen, da das Wetter nicht gerade gut aussieht und es für heute 85% Regen angesagt wurde.
- Am Sandstrand in der Nähe von Cuxhaven angekommen ein nettes Plätzchen gesucht und die Decke ausgebreitet. Ein bisschen kalt und windig, aber schön. Tan-chan und M. haben die erste Sandburg gebaut. Anschließend haben sie eine Wattwanderung gemacht.

- Dann kam die Sonne raus und es wurde sehr sehr….. sehr warm! Wir haben uns geärgert, das wir keine Badesachen und Handtücher mit hatten. Auf den Wetterbericht ist ja mal wieder Verlass…..
-Nach 4 Stunden entschieden wir uns wieder zu fahren, denn mit den dicken Sachen wurde es langsam unerträglich.
- Wir entschieden uns zu grillen und haben den schönen Abend genossen! (Die 85% Regen kamen dann in der Nacht…..)

06.08.2012

- Heute war das Wetter wirklich nicht besonders toll. Wir haben lange geschlafen, gemütlich gefrühstückt und sind dann nach Bremerhaven gefahren.
- Haben ein bißchen gebummelt und sind ins Kino gegangen. Ice Age 4 3D. Wir waren schon eine Ewigkeit nicht mehr im Kino. Das hat richtig Spaß gemacht!

07.08.2012

- Heute stürmt es wieder sehr stark und wir schlafen wieder sehr sehr lange. Ich stehe um 9.00 Uhr auf, mache Sport und mache mich fertig. Dann sind auch die beiden Männer wach und wir frühstücken.
- Wir fahren wieder nach Bremerhaven und besichtigen die Havenwelten. Wir besichtigen ein U-Boot, gehen in den Zoo am Meer und anschließend in ein Einkaufszentrum, das aussieht wie eine kleine Stadt. Einfach toll gemacht.



-Dann gehen wir noch auf die Aussichtsplattform von einem Hotel? Ich glaube es war eins. Es ist die kleinere Version von dem Gebäude das in Dubai steht und aussieht wie ein Segel. Ganz schön hoch und windig war es dort. Aber man hatte einen tollen Ausblick.
 

 

- Von den Havenwelten haben wir noch nicht alles gesehen, so haben wir beschlossen noch einmal hinzufahren.
- Heute haben wir auch zum ersten Mal die Waschmaschine im Gemeinschaftskeller ausprobiert. Der Weg dorthin ist zum Glück nicht sehr weit. Den Trockner haben wir aber nicht benutzt. Bei dem schönen Wind trocknet die Wäsche auch so auf dem Wäscheständer!
08.08.2012

- Heute bin ich wieder früher als die beiden aufgestanden. Wollte eigentlich Sport machen, habe mich dann aber dafür entschieden am Amigurumi zu arbeiten, das ich für  Tan-chan zur Einschulung machen möchte.
- Jedoch kam ich nicht weit denn Tan-chan wurde wach. Wir haben dann erst einmal alle zusammen gefrühstückt.
- Heute wollten wir gerne ins Muschelmuseum und danach noch einmal ins Kino, denn weil das Wetter auch heute noch nicht so schön ist, ist das völlig in Ordnung.
- Leider wurde das Muschelmuseum gerade geschlossen als wir dort ankamen und machte erst am Nachmittag wieder auf. Also haben wir es auf morgen verschoben.
-Wir sind dann nach Bremerhaven gefahren, haben ein bißchen gebummelt, Fischbrötchen gekauft und sind dann ins Kino gegangen und haben Merida geguckt.
-Danach hat M. sich noch einen Döner gekauft und ich mir japanisches Essen. Im Restaurant wurde es mit ‚Beef Suriyaki‘ deklariert. Ich nehme an es sollte Sukiyaki sein. Sollte ich da falsch liegen und jemand Suriyaki kennen, dann mich bitte verbessern.  Ich habe es leider mit Nudeln genommen. Hätte lieber Reis dazu nehmen sollen. Die Nudeln paßten dann doch nicht so dazu.

-Für Tan-chan gab es eine Laugenbretzel mit Käse überbacken. Bei dem Bäcker habe ich mir noch ein Giabattabrötchen mit Bärlauch zum Probieren gekauft.


 

 -Wir sind dann zurückgefahren und waren noch kurz am Meer spazieren. Da es aber sehr frisch war, sind wir wieder zurück ins Haus und haben Gesellschaftsspiele gemacht.
09.08.2012

- Da wir heute eigentlich vorhatten früh ins Muschelmuseum zu fahren und danach an den Sandstrand, sind wir früh aufgestanden.
- erst einmal frühstücken und dann zum Museum. Da es heute doch nur bis 19°C warm/kalt werden soll, beschließen wir hier an den Grünstrand zu gehen und uns einen Strandkorb zu mieten, Watt eandern und evtl. ein bißchen plantschen.
- das Muschelmuseum war zwar klein, aber ganz nett.
- danach sind wir wieder kurz zum Haus und haben Badesachen und etwas Verpflegung zusammengepackt.
-Wir haben uns einen Strandkorb gemietet, was bei dem Wind auch nötig war.
- Zuerst haben wir erst einmal eine Wattwanderung gemacht und haben Muscheln gesammelt. Das Watt und Wasser war aber warm! Auch der Wind machte nichts aus, da die Sonne schien.

- Wieder zurück haben wir uns in den Strandkorb gekuschelt. Ich kam sogar dazu 2 Kapitel von meinem Buch zu lesen! (Das nenn ich Entspannung!)
- Tan-chan und M. sind noch auf den Spielplatz gegangen und haben sich ein Eis geholt. Mir haben sie ein Stück Kuchen mitgebracht. Mjamm!
- Als das Wasser kam, wollte Tan-chan unbedingt noch im Meer schwimmen. Also hat er die Badehose angezogen und ist mit M. plantschen gegangen.
- Gegen 18 Uhr wurde es nun doch frischer und viel zu windig. Also sind wir wieder zurück zum Haus.
10.08.2012

- Heute morgen wurden wir von einem freundlichen ‚Bäh‘ geweckt. Shaun das Schaf läßt grüßen.
- Also erst einmal aufstehen, anziehen und frühstücken.
- Das Wetter ist heute leider am schlechtesten bis jetzt. Dunkel, windig und es sieht nach Regen aus. Also haben wir beschlossen mal einen Gammeltag und Spieletag zu machen. Wir hatten überlegt noch in ein Strandbad zu fahren von dem wir gehört hatten. Aber da wußten wir nicht, ob es ein Hallen-oder Freibad ist. Deswegen war es ein bißchen riskant und wir sind nicht gefahren.Dafür habe ich 2 x gewaschen….
Mehr haben wir an diesem Tag auch nicht gemacht.

11.08.2012

Heute wollen wir an den Sandstrand. Das Wetter ist super. Früh aufgestanden. Sachen gepackt und Bentos gemacht.
Bento für Tan-chan, Milchbrötchen mit Wurst, Gurkensticks und Tomaten
mein Bento, Brötchen mit Wurst, Gurkensticks, Tomaten und ein Onigiri mit Furikake

- Gegen 11.30h waren wir dann beim Strand. (Er ist leider etwas weiter weg. Ca. 45 Min Fahrtzeit) Es war voll, aber nicht zu voll.
-Tan-chan mußte auf die Toilette. Also ist M. mit ihm los. Nach einer Ewigkeit kamen sie mit einer Schaufel und einer Strandmuschel wieder zurück. Die haben wir sofort aufgebaut und alles darunter verstaut. Dann haben wir erst einmal eine Wattwanderung gemacht. Eine gaaaaaaaaaaanz lange. Bis weit hinten zu den Muschelbänken und haben einen ganzen Eimer voll großer und kleiner Muscheln gesammelt.
 
- Danach haben wir es uns auf der Picknickdecke und unter der Strandmuschel gemütlich gemacht und etwas gegessen und getrunken.
-Wir haben dann alle eine Sandburg gebaut und Tan-chan hat sie mit Muscheln verziert.
-Tan-chan hat mit M. Löcher gegraben, zum Getränke kühlen und sich darin verstecken und wurde dann später noch selbst eingebuddelt.
- Doch das Wasser hat auf sich warten lassen. Blöden Tag erwischt. Der Wasserhöchststand sollte erst um 20 Uhr erreicht sein. Um 18 Uhr kam dann das Wasser endlich etwas näher. Tan-chan und M. haben etwas geplantscht und wir sind dann gegen 19 Uhr wieder gefahren.
12.08.2012

- Nach dem Frühstück haben wir entschlossen in ein Erholungsbad nach Bremerhaven zu fahren, da das Hochwasser entweder morgens um 9 Uhr oder abends um 22 Uhr kommt.
- Leider erwies sich das Familien-Erholungsbad als Reinfall. Dreckig und klein. Und wir haben eine Tageskarte gekauft, weil die Bilder und Aussagen so viel versprochen hatten. Sauna, Whirlpool, verschiedene Becken, Außenbereich, etc. Also sind wir nach 2,5 Std. wieder gefahren.
- Wir sind dann an einen anderen Grünstrand gefahren. Haben dort Fischbrötchen, Bratwurst und Crepes gegessen. Tan-chan hat etwas auf dem Spielplatz gespeilt. Obwohl das Wasser erst um 22 Uhr kommen soll, war der Strand proppenvoll.
- Wir sind wieder zurück gefahren. Haben abends gegrillt und den Rest vom herrlichen Tag genosse, denn es wurde noch richtig schön!

13.08.2012

- Ich wache wie immer früh auf. Vllt. liegt es daran, daß es in unserem Zimmer so schnell hell wird und ich bei Licht nicht schlafen kann. Also stehe ich auf. Mir fällt ein, das heute um 12 Uhr Hochwasser sein soll und wir zum Grünstrand wollten, weil es gestern da so toll war, unsere Badesachen aber noch vom Chlorwasser dreckig sind. Da es auch erst 8 Uhr ist, und die Sachen bis dahin bestimmt trocken sind, wasche ich die Sachen mit der Hand aus und hänge sie nach draußen in die Sonne zum Trocknen.
- Danach mache ich Sport, gehe duschen, ziehe mich an, räume etwas auf und mache mir Frühstück.
- Um 10 Uhr wird dann auch endlich Tan-chan wach. Wir wecken M. und der sagt, daß erst am Mittwoch um 12 Uhr Hochwasser ist. (Hab wohl irgendwas verwechselt....) Heute aber schon um 10 Uhr. Also jetzt!
- Also gehen wir am Mittwoch an den Grün- oder Sandstrand.
- Bis wir also los sind, ist das Wasser wieder weg. Also entschieden wir uns noch einmal zu den Havenwelten nach Bremerhaven zu fahren. Wir wollten gerne in das Klimahaus. Es war wirklich toll und wir hatten alle unseren Spaß!
Beim Melken

Bei der Ausgrabung

Ausruhen auf der 'Halligen'
-Im Souvenirshop vom Klimahaus habe ich dann diese tolle Schokolade gekauft.




- Hinterher sind wir noch in einen Souvenirladen gegangen, in den wir schon seit ein paar Tagen gehen wollten, wenn wir wieder in Bremerhaven sind.
- Weil es schon recht spät war, sind wir in ein italienisches Restaurant gegangen. Danach aber sofort nach Hause.
14.08.2012

- Heute durfte ich auch mal länger schlafen! M. ist mit Tan-chan aufgestanden und sie haben das Frühstück vorbereitet.
- Heute wollen wir an den Grünstrand wo es so voll war. Also packe ich Verpflegung ein. Tan-chan hat sich über das letzte Bento ‚beschwert‘. Er möchte diesmal ein richtiges Bento. Ich frage ihn, was denn für ihn ein richtiges Bento ist. Na, wo man auch erkennt was das sein soll, sagt er. Gut, ich gebe mir Mühe. Habe ja ein paar Bento-Utensilien mitgenommen. Ich zeige ihm das fertige Bento. Sein Kommentar: Ja, geht gerade noch so. Hmpf, charmant wie immer der junge Mann. ;)
- um 11.02 Uhr sollte Hochwasser sein. Wir sind um 11.07 Uhr angekommen. Aber das Wasser war schon wieder weit weg und am ablaufen. Hmpf. Seltsam, dann kommt das Wasser also hier an dem Grünstrand gar nicht bis nach ganz vorne. Man mußte erst ein bißchen Wattwandern bis man endlich am Meer ist.
- Trotzdem sind Tan-chan und M. zum Wasser gegangen. Ich habe mich in der Zeit gesonnt und gelesen. Bin sogar etwas braun geworden. :) Sie waren aber nicht lange weg. Schwimmen konnten sie nicht, denn das Wasser ging M. vllt. höchstens bis zu den Waden, und das obwohl sie ein gutes Stück ins Meer hineingegangen sind. Nachdem 2 Quallen an ihnen vorbeigeschwommen sind, sind sie dann doch lieber wieder herausgekommen. Kann ich gut verstehen.
- Wir haben dann ein bißchen unter der Strandmuschel gespielt. Durch den Wind konnte man es gut in der Hitze aushalten.
- Um ca. 15 Uhr sind wir dann aber wieder gefahren. Haben gespielt, Wäsche gewaschen, gefaulenzt. :)
15.08.2012

- Heute haben wir total verschlafen. Bis 9.30 Uhr. Obwohl wir an den Sandstrand wollten, der ca. 45 Minuten entfernt ist und um ca. 12.30 Uhr Wasserhochstand sein soll. Jetzt heißt es Beeilung. Frühstücken, Sachen zusammen packen, Verpflegung darf auch nicht fehlen.
1x Schinkenminiwurst, Gurkensterne, 2 Dinobrote mit Wurst

-Um kurz nach 11 Uhr sind wir dann los. Am Strand angekommen, Platz suchen und dann ab ins Wasser! Doch das Wasser ist sehr kalt und auch nicht besonders hoch. Man konnte wieder bis gaaaaaaaaanz weit hineinlaufen. Egal, da es heute sehr heiß war, genau die richtige Abkühlung.
- Trotz eincremen hat sich meine Sonnenallergie gemeldet. Super! So schlimm war es schon lange nicht mehr. Also raus aus der Sonne und nur noch im Schatten unter der Muschel bleiben.


- Wir sind bis 17.30 Uhr geblieben. Länger habe ich es leider nicht ausgehalten, für meine Haut zu Schmerzhaft. :(
-M. hat abends noch einen Spaziergang gemacht.




16.08.2012

- Heute stehen wir um 8.30 Uhr auf. Aber es hat in der Früh geregnet. Alles ist naß, es ist dunkel. Wir machen alles langsam. Stehen auf, ziehen uns an. Ich gehe schnell Wäsche waschen. Danach frühstücken wir.
- Tan-chan möchte gerne zur Reptilienausstellung gehen, von der wir überall Plakate gesehen haben. Also fahren er und M. dort hin. Ich genieße die freie Zeit, räume etwas auf, lese, höre Musik und mache ein bißchen das Amigurumi für Tan-chan weiter.
 
 
 
 
- Die Reptilienausstellung war wohl gut, aber nicht sehr groß. Deshalb haben die beiden danach noch Backfisch und Eis gegessen und sind dann Minigolf spielen gegangen. Das war ca. 13.45 Uhr.
- 15.30 Uhr – ich mache mir einen O-cha (japanischer grüner Tee) und genieße die freie Zeit um etwas Energie zu tanken.
-16.45 Uhr – die beiden haben mich angerufen, sind noch schnell einkaufen.
- Ca. 17.15 Uhr sind sie dann wieder da. Wir spielen etwas Ball auf der Wiese neben dem Haus. Dann grillen wir.
-Später schreiben M. und Tan-chan noch Postkarten. Ich helfe Tan-chan etwas dabei. Ich fange in der Zwischenzeit schon an einen Koffer zu packen, damit ich morgen den Tag noch etwas genießen kann.
17.08.2012

- Es ist nicht gerade angenehm an seinem letzten erholsamen Urlaubstag von einer brüllenden Kuhherde geweckt zu werden. Ich wurde aus dem Schlaf gerissen. So müde! Ich habe es absichtlich vermieden auf die Uhr zu sehen, in der Hoffnung wieder einschlafen zu können. Fehlanzeige. Jetzt kam zu dem ständigen gemuhe auch noch das Bäh der Schafe.
- Ich war wach, konnte nicht mehr schlafen. Also habe ich auf die Uhr gesehen. 7.34 Uhr. Na toll. Also bin ich aufgestanden. Habe Sport gemacht, geduscht, angezogen, gelesen.
- Dann kam um Punkt 9.15 Uhr eine kleine Stimme von oben „Mama“…….“Ich warte darauf, dass mich einer weckt.“ Also hab ich Tan-chan ‚geweckt‘. Ihm Anziehsachen rausgesucht. Er meinte plötzlich er möchte nicht mehr geknuddelt und geknutscht werden, er ist ja über Nacht auch schon wieder älter geworden auch wenn er kein Geburtstag hat.
-Wir haben M. geweckt, Frühstückstisch gedeckt und gefrühstückt. Kurz vor dem Frühstück kam Tan-chan aber zu mir und meinte, ach naja das mit dem Knuddeln und Kuscheln wie Früher (wie Früher -wohlgemerkt ;) ) war ja doch ganz schön. Können wir doch ruhig wieder machen.
Aber nicht in der Schule oder vor seinen Freunden. ;)
-Wir fahren los nach Bremerhaven. M. hat Tan-chan versprochen das nächste Sams-Buch (was sie gerade lesen) zu kaufen. Und ich wollte noch in ein Geschäft um Wolle zu kaufen für das Amigurumi. Mir fehlte doch noch eine Farbe. Wir haben noch ein bißchen gebummelt und Souvenirs gekauft.
-Dann sind wir zurück, mit Fotoapperat und Picknickdecke bewaffnet und ein letztes Mal ab an den Grünstrand. Vor ca. 1 Stunde sollte Hochwasser sein. Und siehe da, es war immer noch Hochwasser! M. und Tan-chan sind endlich am letzten Tag ein Runde im Meer geschwommen!! Mir macht die Hitze leider wieder erheblich zu schaffen. Kreislauf und die Sonnenallergie meldet sich wieder.
 
 
 
 
 
 
-Wir holen uns Eis, Kuchen und Fischbrötchen. Dann besichtigen wir noch den kleinen Leuchtturm. Doch ich halte es leider in der Sonne nicht lange aus. :( Also gehe ich schon einmal vor zum Haus.
-Wir essen Abendbrot, gucken Fernsehen und packen.


18.08.2012

- Um 7.00 Uhr aufstehen, anziehen, Frühstücken, restliche Sachen einpacken, Auto beladen, um spätestens 10.00 Uhr an der Rezeption sein und Schlüssel abgeben und dann geht’s los. 4 Std. Autobahn (diesesmal wirklich fast nur Autobahn und kaum Landstraße!) Nur einmal Pinkelpause und 1x Tankpause gemacht. ;)
-Zu Hause erwartete uns dann eine stickige, warme Dachgeschoßwohnung…….. Ersteinmal ausruhen, hinsetzen, was trinken. Schöne und erfreuliche Post wartete auf uns! Habe mich wirklich riesig gefreut.
-Das war es auch schon, denn heute machen wir nichts mehr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen