Samstag, 29. März 2014

Suika gumi von Kabaya


 

Diese Wassermelonen (Suika) Weingummis sind von der Firma Kabaya. Dieses Tütchen hatte ich in Düsseldorf gekauft. Ich habe mich mal wieder von der süßen Verpackung blenden lassen ;p
Denn leider waren diese Weingummis nicht so lecker wie erhofft.


Diese kleinen rot/grünen und gelb/grünen Dreiecke sind sehr weich und mit einer süß/sauren Zuckerschicht überzogen. Sie sind ok, waren jetzt aber nicht so gut, daß wir sie unbedingt noch einmal kaufen würden. Eher nicht.

Zeichnungen

Haha, wollt ihr mal was lustiges sehen? Ich bin mal so mutig und poste es hier einfach.

Früher hatte ich noch viel Zeit zum Zeichnen. Oh man ist das lange her. Ich bin gerade dabei meinen PC aufzuräumen und ich suche einige Dokumente, da bin ich auf diese Zeichnungen gestoßen.

Ich habe damals versucht verschiedene Perspektiven und Zeichenstile auszuprobieren. Ich hoffe sie bringen euch nicht ganz so sehr zum Lachen.






Ginko- und Ahornblätter & süße Tiere Kekse à la Tan-chan

Diese Kekse haben wir schon vor einer Weile gemacht, als es noch ganz trüb und kalt draußen war.
Wir wußten nicht so genau wozu wir Lust hatten an dem Nachmittag. Da meinte Tan-chan, daß wir doch mal Kekse backen wollten und er ein super Rezept hätte. Hm, ja backen geht immer. ;) Er hat ein Rezept? Nun gut. Ab und zu backt er neben mir her und mischt die tollsten Sachen zusammen........-_-;;;; Haha, Hauptsache er hat Spaß und verschwendet nicht zu viele Lebensmittel!

Diesesmal hat er gesagt, was er in den Teig haben möchte und ich habe dann die Mengen nach Gefühl abgewogen. So hatten wir super viel Spaß und das Ergebnis war klasse! Uns haben die Kekse sehr gut geschmeckt. Sie waren jetzt nichts Aussergewöhnliches, aber wir haben sie alle aufgegessen! :)


Für die Blätter haben wir japanische Gemüseausstecher in Ginko- und Ahornblattform genommen.

Für diese süßen Kekse haben wir Sandwichausstecher genommen.



Und hier noch das Rezept, falls es jemanden interessiert.

Zutaten:
100 g Margarine
2 Eier
100 g Zucker
5 ml Milch
4 TL Vanillinzucker
2 TL Backpulver
350 g Mehl

Bei 180 °C 8 Min. backen.

Mittwoch, 26. März 2014

Miso Kekse





Zutaten für ca. 2 Bleche / ca. 60-70 Kekse:

100 g weiche Butter
25 g weiße Miso Paste
80 g Zucker
60 g Ei ( das war bei mir ein Ei der Größe L ), verquirlt
200 g Mehl
1 EL schwarze Sesamsamen


Zubereitung:

Die Butter mit dem Mixer cremig rühren. Miso und Zucker hinzufügen und solange rühren, bis die Masse heller und cremig gewrden ist. Das verquirlte Ei hinzufügen und gut mit dem Mixer vermischen. Mehl mit den Sesamsamen vermischen und über den Teig sieben. Dann mit einem Spatel das Mehl unterheben, bis ein softer Teig entstanden ist.

Den Teig zu einer Rolle formen ( ca. 4 - 5 cm breit und 30 cm lang ), in Backpapier einwickeln und für 30-45 Minuten in den Kühlschrank legen. ( 20-25 Minuten ins Gefrierfach gehen auch ).

( Ich habe den Teig zu einer eckigen Rolle mit den Maßen 3 x 5 cm geformt. )

Den Teig in 5 mm dicke Scheiben schneiden, auf ein Blech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 15-20 Minuten backen.

Auf einem Gitterrost auskühlen lassen.





    Donnerstag, 20. März 2014

    Spruch der Woche....

    .....oder besser Bild.

    Etwas, was mich momentan tierisch aufregt. Ich denke das Bild spricht für sich und jeder kann sich dazu seine eigene Meinung bilden.








    (Quelle: Internet)

    Montag, 17. März 2014

    Pokemon Kaubonbon + Magnete von ensky


    Diese süßen Magnete von Pokemon sind von der Firma ensky aus Japan. In der Verpackung war eine Magnettafel mit vier Magneten zum einzeln Ausstanzen. Dazu gab es noch ein kleines Kaubonbon mit Traubengeschmack.


    Das Tütchen ist ein Sammeltütchen. In dieser Tüte war also nur eine Tafel von vielen. Leider weiß man ja nie vorher welche dort drin sind. Macht aber nichts, finde ich. Umso größer ist die Überraschung. Da auf dem Tütchen Part 1 steht, gehe ich davon aus, das ensky noch mindestens eine weitere Serie herausbringen wird, wenn es die nicht sogar schon gibt.

    Sonntag, 16. März 2014

    Pokemon Schokoladen Waffel


    Diese Waffel ist von der Firma Lotte. Sie ähnelt sehr einer Mischung aus Hanuta und Knoppers, nur weniger süß und dünner.
    Von Lotte gibt es sehr viele Süßigkeiten mit Pokemon Design. Das tolle ist, daß dort auch immer eine kleine Überraschung mit in der Verpackung ist. In diesem Fall ein Sammelbildchen/Aufkleber.

    Mein Sohn war so gnädig und hat mich auch mal probieren lassen. Ein Mini-Eckchen, glaubt nicht, daß dieser Riesenbiß mir gehört. ;)



    Leider habe ich nicht immer alle Süßigkeiten fotografiert, da wir viele schon bekommen haben, bevor ich überhaupt mit dem Blog begonnen hatte. :(

    Aber ich werde meine Fotos durchforsten und nach und nach nun einige Süßigkeiten vorstellen. ;)

    Freitag, 14. März 2014

    Spruch der Woche

    Der Geist ist denselben Gesetzen unterworfen wie der Körper: beide können sich nur durch beständige Nahrung erhalten


      Luc de Clapiers, Marquis des Vauvenargues (französicher Schriftsteller)

    Sonntag, 9. März 2014

    Sasha - Maccha Schokolade von Lotte

    Ich liebe japanische (und koreanische ) Süßigkeiten. Und ich habe soooooooooo viele, die euch euch vorstellen könnte. Aber besteht überhaupt bei euch Interesse, daß ich sie euch vorstelle? Ich meine es sind zum Teil Süßigkeiten, die man nur in Japan bekommt. Also vielleicht nicht einmal in  Deutschland kaufen kann. 

    Ich finde es einfach spannend die ganzen Süßigkeiten zu probieren. Die verschiedenen Geschmacksrichtungen zu testen. Manche sehr ungewöhnlich, andere einfach nur anders. Weniger süß, oder sogar salzig. Deutsche Süßigkeiten finde ich zum Teil einfach nur langweilig. Nicht falsch verstehen: Ich liebe Haribo und deutsche Schokolade. ;)
    Aber japanische Süßigkeiten esse ich eben unwahrscheinlich gerne.

    So auch diese:

    Sasha - Maccha Schokolade von der Firma Lotte.

     


    Ich weiß, ich weiß. Japanische Süßigkeiten sind vielleicht nicht so umweltbewußt, da alles immer noch mal extra eingepackt ist. Dafür hält es länger frisch und man kann sich einzelne Portionen gut mal in die Tasche oder in ein Bento stecken.



    Die Zartbitterschokolade harmoniert sehr schön mit dem Maccha. Und durch diese Gitterstruktur ist es ein ungewöhnliches Eßgefühl, wenn man von der Schokolade abbeißt und sie kaut.

    Sehr lecker zu grünem Tee und auch sonst für Zwischendurch. Kennt jemand die Schokolade schon?

    Samstag, 8. März 2014

    Mochi Muffins mit roter Bohnenpaste



    Zutaten für 12 Muffins:

    2 Eier
    100 g Zucker
    1 TL Vanilleextrakt
    1 Prise Salz
    180 ml Milch
    90 ml Pflanzenöl
    225 g Reismehl

    1/2 TL Backpulver
    Koshi-an ( süße rote Bohnenpaste )



    Zubereitung:

    Eier schaumig rühren. Zucker , Vanilleextrakt und Salz hinzufügen und alles gut verrühren. Danach die Milch und das Öl hinzufügen. Zum Schluß das Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig heben. Gut verrühren, damit sich keine Klümpchen bilden.

    Den Herd auf 190 °C vorheizen. Die Muffinbackform mit Papierförmchen auslegen. Je 1 Eßlöffel Teig in eine Form geben. Darauf jeweils 1 TL Koshi-an geben. Den restlichen Teig in die Förmchen füllen, bis sie zu 3/4 gefüllt sind. 20-25 Minuten backen.



    Ich habe diese Muffins auch noch als Minimuffins gebacken. Dafür einfach 1 TL Teig in die Förmchen gegeben, 1/2 TL Koshi-an hinzugegeben und mit 1 TL Teig bedeckt. Dann bei 190°C 15 Minuten gebacken.

    Ich muß sagen, diese kleinen Muffins fand ich viel besser. Da stimmte die Harmonie zwischen Teig und Koshi-an einfach. Außerdem kann ich sie mir in dieser Größe gut in einem Bento vorstellen.

    Freitag, 7. März 2014

    Kindergedanken....


    Neulich bei den Hausaufgaben:

    Tan macht Unsinn. Ich ermahne ihn. So ging es eine Weile weiter. Ich weiß nicht mehr genau was ich zu ihm gesagt habe, aber darauf hin er:

    Woher weißt du das?

    Ich: Ich kenn dich schon dein Leben lang.

    Tan : Nein Mama, erst als ich in deinem Bauch war.

    Ich: Davor gab es dich ja noch gar nicht.

    Tan: Doch ......

    Ich war eine Skizze von Gott, die verwirklicht werden sollte.

    Sonntag, 2. März 2014

    雛祭り Hina Matsuri - Origami







    Am 3. März feiert man in Japan Hina Matsuri. Und weil ich heute morgen ein bißchen Zeit und Lust hatte etwas zu basteln, sind diese beiden Hina ningyo ( spezielle Puppen für Hina Matsuri ) in der Origami-Version entstanden.