Freitag, 27. September 2013

Bento für die Arbeit: Omusubi


Obere Box: Frühstück - Arme Ritter, in der kleinen Dose ist Zimt-Zucker-Mischung, etwas amerikanische Schokolade

Untere Box: Mittagessen - japanisches Rührei, Möhrensticks, Omusubi, 2 kleine Tomaten



Omusubi (Reisbällchen)

Zutaten für 1 Bällchen:

80 g gegarter warmer Sushireis
2 TL Salz
100 ml kaltes Wasser
1 Blatt Nori
Füllung nach Wahl (z.B. Umeboshi, Takuan, geräucherter Lachs)
Ich habe Umeboshi genommen


Zubereitung:

Das Salz in dem Wasser auflösen und beide Hände damit befeuchten.
Den Reis in eine Handfläche geben und mit beiden Händen sachte zusammendrücken. Eine Vertiefung in der Mitte formen und die Füllung hineingeben. Wer möchte, kann die Füllung mit etwas Reis bedecken, damit sie nicht sichtbar ist. Den Reis zu einem Dreieck formen.
Ein Noriblatt in zwei Dreiecke schneiden. Das Reis-Dreieck auf ein Nori-Dreieck legen, dabei ist eine Spitze vom Nori-Dreieck nach unten gerichtet. Die anderen Spitzen nach links und rechts. Die Spitze vom Reis-Dreieck guckt oben etwas über den Rand vom Nori-Dreieck. Die untere Spitze vom Nori-Dreieck wird nun um den 'Boden' vom Reis-Dreieck gelegt. Die linke und rechte Spitze vom Nori-Dreieck wird nun vorne um den Reis gelegt, sodass zum Schluß nur die Spitze des Omusubi frei bleibt.


Kommentare:

  1. Sieht ja lecker aus^.^ Moechte ich jetzt auch gern haben ;)

    Heute kamen die Sternen an! Ich hab mich sehr gefreut :D Vielen Dank! Mein Freund und ich werden fleissig basteln :))))

    LG, Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich aber froh, dass es Heil angekommen ist. viel Spaß beim basteln ;)

      Löschen
  2. I love this bento Midori! The french toast cut is so neat and I love the rice ball, Yum-O!:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much Rina for your kind comment! Good to know that you like it! :)

      Löschen