Freitag, 23. November 2012

Frohe Weihnachten

(Eigentlich hatte ich einen schönen Post vorbereitet. Mit schönen Bildern etc.
Leider habe ich keinen Speicherplatz mehr und keine Zeit um noch auf die schnelle neuen zu 'besorgen'.
Deshalb also ohne Bilder.)



Frohe Weihnachten!


Ich weiß, etwas früh ;) Aber wir ziehen am Samstag ( AH, morgen!) um, und wer weiß, wann ich wieder Internet Anschluß habe. Denn nichts läuft mal wieder wie es soll ;)

Wünsche allen eine angenehme und streßfreie Adventszeit und friedliche Weihnachten!


Bis vielleicht bald ;)

Dienstag, 20. November 2012

DIY Schal


Oh, wie habe ich mich heute morgen gefreut! Eine ganz liebe Blogleserin von mir hat mir eine riesen Freude gemacht! Tausend Dank K. ! ^^

Nachdem wir soviel Streß mit der Renovierung und dem Umzug gerade haben, wir natürlich auch noch alle krank sind (trotzdem arbeiten müssen) und es auch noch sehr sehr blöde Situationen in der Schule meines Sohnes gibt, die Kraft und Zeit kosten :*((, freue ich mich natürlich umso mehr über so ein liebes unerwartetes Geschenk.

100% selbst gemacht und genau das richtige was ich jetzt brauche. :)


Samstag, 17. November 2012

Mit Hackfleisch gefüllte Pasteten




Zutaten für ca. 20 Stück: 

6-7 Blatt Blätterteig
400g Rinderhackfleisch 
1 kleine Steckrübe (ca. 100g), geschält 
1 kleine Karotte, geschält 
1 mittelgroße Kartoffel, geschält 

1 kleine Frühlingszwiebel, oder eine kleine Zwiebel gerieben
1 Teelöffel Salz 
etwas Pfeffer 
1 Esslöffel Speisestärke 
1 Ei, leicht geschlagen

Zubereitung: 


Frischen Blätterteig verwenden oder tiefgefrorenen auftauen lassen.
Steckrübe, Karotte und Kartoffel fein reiben. Zwiebel klein schneiden. Rinderhackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und die geriebenen Zutaten untermischen. Zwiebeln und Speisestärke ebenfalls unterkneten.
Kreise aus dem Blätterteig ausstechen mit ca. 9-10 cm  Durchmesser.
Auf die Hälfte der Kreise je einen gehäuften Esslöffel der Hackfleisch-Mischung geben. Mit dem leicht geschlagen Ei die Ränder bestreichen. NUn einen weiteren Teigkreis nehmen und diesen vorsichtig etwas auseinander ziehen. Je einen Teigkreis auf die Hackfleischmischungen geben und die Ränder vorsichtig miteinander festdrücken.
Die Pasteten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem restlichen Ei bepinseln. Die Pasteten etwas im Kühlschrank ruhen lassen.
Im vorgeheizten Backofen für 35 Minuten bei 200 °C  oder bis sie goldbraun sind backen. Warm essen oder  auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und dann essen.

Eignen sich auch sehr gut zum Einfrieren.

Mittwoch, 7. November 2012

Mikrowellenkekse




Ich probiere ja immer gerne Rezepte aus, die schön schnell gehen. Und mangels Zeit gerade durch den Umzug kam mir dieses Rezept ganz gelegen. Wir hatten Lust auf was süßes. Ohne großen Aufwand.

Das Rezept dazu habe ich bei YouTube gefunden:



Ich habe das Rezept etwas abgewandelt.

Zutaten für 16 Kekse:

100 g Butter
25 g brauner Zucker
25 g weißer Zucker
1 Ei
130 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 kleine Schachtel Minismarties

Zubereitung:

Butter und Zucker schaumig rühren. Ei hinzufügen und cremig rühren. Mehl und Backpulver hinzufügen und alles gut miteinander vermischen, bis ein klebriger Teig entsteht. Zum Schluß die Smarties unterheben.

Auf ein mikrowellengeeignetes Geschirr Backpapier legen. Mit einem Teelöffel 4 Teigkleckse auf dem Backpapier verteilen. Form ist egal, da der Teig noch verläuft.

Bei 500 Watt 3 Minuten backen.

Mein Fazit:

Von der Konsitenz des Teiges bin ich begeistert. Läßt sich gut verarbeiten.
Die Backzeit in meiner Mikrowelle mußte ich auf 2,5 Minuten verringern.(Einfach mit einem Keks testen, denn jede Mikrowelle ist anders)
Die Kekse sind nach dem Backen noch weich, werden aber beim Abkühlen härter. Geschmacklich sind sie ok, aber nicht gerade überragend. Trotzdem um mal schnell was zwischendurch zu naschen sind sie nicht schlecht und auch nicht zu süß!



Sonntag, 4. November 2012

Gurkenaufstrich



Zutaten:

1/2 kleine Salatgurke
Salz
75 g Magerquark
1 EL Frischkäse
1/2 TL Knoblauchpulver
1 TL Meerrettich oder Wasabi
Pfeffer
evtl. etwas Dill
(ich habe noch eine viertel rote Zwiebel mit hineingegeben.)

Zubereitung:

Gurke schälen und halbieren, Kerne mit einem Löffel herausschaben. Gurke in kleine Würfel schneiden, salzen und etwas stehen lassen.
Magerquark mit Frischkäse verrühren. Knoblauch, Pfeffer, Meerrettich und evtl. etwas gehackten Dill unter die Quarkmasse geben. Gurkenwürfel abtropfen lassen und unterrühren.






Samstag, 3. November 2012

Thunfisch Aufstrich



Passend zu den kleinen Brotstangen habe ich einen Thunfisch Dip gemacht. Dafür braucht man folgende Zutaten:

50 g Thunfisch aus der Dose ( im eigenen Saft )
50 g Magerquark
15 ml Mineralwasser
1/4 rote Zwiebel
1 TL Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Thunfisch abtropfen lassen. Magerquark mit Mineralwasser glatt rühren. Zwiebel fein hacken.
Fisch mit einer Gabel zerteilen und mit den restlichen Zutaten vermischen.
Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.



Freitag, 2. November 2012

Kleine Brotstangen mit Kräutern



Zutaten für 20 Stangen á  ca. 13 cm lang:

500 g Mehl
500 g Magerquark
125 ml Milch
2 TL Salz
1 Päckchen Backpulver
Gewürze nach Belieben, z.B. Nadeln von 3 Zweigen frischem Rosmarin
Etwas Milch zum Bestreichen

Zubereitung:

Mehl, Quark, Milch, Salz und Backpulver zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Dann die Gewürze in den Teig einarbeiten.
Teig in 20 gleich große Stücke teilen. Jedes Teigstück zu einer dünnen Stange rollen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Milch bestreichen und für 25 Minuten bei 180°C backen.