Freitag, 7. September 2012

Dinkelkuchen mit Apfel

07.09.2012



Mein Sohn backt auch sehr gerne. Er hilft viel und liebt es den Teig umzurühren. Und nochmehr hinterher vom Teig zu naschen ;). Er wollte gerne etwas mit Vollkorn backen. Und da ich den Dinkelkuchen von Mari sowieso ausprobieren wollte, haben wir diesen in etwas abgewandelter Form gebacken. Das Rezept dazu gibt es auf ihrer Seite Kazuo.

Anstatt Butter haben wir Öl genommen. Die 70 g Zucker haben wir in 40 g brauner Zucker und 30 g weißer Zucker aufgeteilt. Den Rum haben wir durch Ahornsirup ersetzt. Mein Sohn durfte bestimmen und ich experimentiere ja gerne! :D

Da Tan-chan keine Pflaumen mag ( so wie ihn Mari auf dem Foto gebacken hat), haben wir die Variante mit Äpfeln gemacht. Uns hat der Kuchen sehr sehr gut geschmeckt!





Kommentare:

  1. Ihr habt den Kuchen ja toll belegt. Der Anblick zaubert einem gleich ein Lächeln aufs Gesicht. :D

    Das Rezept ist wirklich schön. Einfach, vollwertig und wandelbar. Und dazu lecker. Hach, ich könnt ihn gleich wieder essen, wenn ich so deine Bilder betrachte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :D Das war Tan-chans Idee. War ja auch 'sein' Kuchen. Er wollte gerne eine Sonne. Ja, der ist echt lecker, den werde ich öfter mal machen.

      Löschen