Donnerstag, 12. Juli 2012

Fingerfood - Corn Dog Mini Muffin

In letzter Zeit mache ich mir sehr viele Gedanken, was ich alles für leckere, schnelle und gesunde Kleinigkeiten kochen und backen kann, die mein Sohn dann bald mit in die Schule nehmen kann und wir im Urlaub für ein Picknick nehmen oder auch einfach im Ferienhaus oder am Strand oder bei einem Ausflug essen können. Oder, oder, oder.....

Beim durchforsten des Internets bin ich auf diese leckeren Muffins gestoßen.




Corn Dog Mini Muffin 

 Zutaten für 24 Mini Muffins:


140 g Mehl
140 g Maismehl
1 TL Backpulver
2 Eier
250 ml Milch
75 ml Öl
50 g Zucker
1/4 TL Salz
Miniwürstchen ( Ich habe Minigeflügelwürstchen genommen)


Zubereitung:

Eier verrühren. Milch und Öl hinzufügen. Zucker und Salz unterrühren. Mehl und Maismehl mit Backpulver mischen. Unter den Teig rühren.

24er Minimuffinform einfetten. Die Förmchen 3/4 mit Teig füllen. In jede Mulde ein Miniwürstchen drücken. Bei 200 °C 15 Minuten backen. Lauwarm schmecken sie am besten!


Wir haben sie heute zum Abendbrot mit Ketchup und Mayo gegessen. Mein Sohn mag aber irgendwie keine Würstchen. Er hat beim zweiten angefangen das Würstchen rauszupulen und hat dann nur den Muffin gegessen. Davon dann aber gleich 3!

Anmerkung zur Teigmenge:

Ich habe das Rezept auf einer amerikanischen Seite gefunden, weiß leider nicht mehr wo. Und ich weiß auch nciht, ob die amerikanischen Minimuffinformen größer sind als meine. Denn der Teig recihte für 24 Minimuffins und 6 normale Muffins. Die normalen Muffins habe ich sofort nach den Minimuffins in dem noch sehr heißen Ofen ebenfalls für 15 Minuten gebacken. Und sie sind genauso lecker geworden wie die kleinen!

Kommentare:

  1. ^_____^ Daaaanke!!!
    Ich schreib dir nachher noch eine Mail, dann ist Kazu bei seinem Onkel und ich hab etwas Ruhe.

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt lecker. Werd ich auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind sie auch finde ich. Schreib mir doch mal, ob sie dir auch geschmeckt haben :) lg

      Löschen
  3. Prima Rezept, vorgestern gefunden, gestern gebacken und verspeist, einen Teil heute eingefroren, denn: Bei meiner 24er Mini-Muffinform habe ich nicht nur 24, sondern 46 Muffins am Ende produziert.
    Eine Variante: Ein Teil der Muffins wurde mit gedünsteten Möhrenstückchen als Ersatzwürstchen bestückt, auch sehr lecker.
    Beim nächsten Backen werde ich die Zuckermenge leicht reduzieren.
    Ich freue mich schon jetzt auf mehr deiner Kinder-Fingerfood-Rezepte!

    Viele Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Jessica für deinen lieben Kommentar! Das mit den Möhrenstückchen klingt auch lecker. Danke für den Tipp.:) LG

      Löschen