Mittwoch, 11. Juli 2012

Der schnellste Schokokuchen der Welt?

Auf der Suche nach neuen Rezepten für Minikuchen bin ich auf dieses Rezept für einen Schokokuchen gestoßen. Ich dachte mir, optimal, wenn man mal keine Zeit hat, aber Lust auf etwas Süßes. Super schnelle Zubereitung und man braucht nicht viele Zutaten. Und da ich so gerne ausprobiere, habe ich diesem Kuchen eine Chance gegeben.



Schokokuchen aus der Mikrowelle

Zutaten:

4 TL Mehl
4 TL Zucker
2 TL Kakao
1 Ei
3 TL Milch
3 TL Öl

Zubereitung:

Laut Rezept hieß es alle Zutaten gleich in der Tasse zu verrühren. Ich habe alle Zutaten aber vorher in einer Schüssel verrührt, da ich finde, daß man in einer Tasse nicht richtig verrühren kann und meist dann am Boden noch Klumpen übrig bleiben. Um das zu Vermeiden habe ich eben alles vorher in einer Schüssel verrührt und dann in die Tasse gefüllt.

Mehl Zucker und Kakao miteinander vemischen. Das Ei hinzugeben und alles gut verrühren. Milch und Öl hinzugeben und ebenfalls gut mischen.
Der Teig ist sehr flüssig. In die Tasse füllen (wenn nicht schon in der Tasse angerührt) und für 3 Minuten in die Mikrowelle geben. Laut Rezept ist es egal bei wieviel Watt.



Meine Beobachtung:

Da der Teig sehr flüssig ist, war ich skeptisch, ob der Kuchen etwas wird. Aber schon nach einer Minute war der Kuchenteig bereits deutlich über dem Tassenrand zu erkennen! Wahnsinn! Nach den 3 Minuten war davon ncihts mehr zu sehen. Wo ist er denn hin? Schade in sich zusammengefallen.



Geschmacksprobe:

Vom Geruch und Aussehen sehr Schokoladig :D
Das Aussehen - Naja
Der Geschmack - Geht mal gar nicht :( Trocken, pappig, zu fest,......

Fazit:
Hm, vielleicht waren die 3 Minuten zu lang? Hätte ich ihn schon herausholen sollen, als er so schön aufgegangen war? Zutaten verändern?

Ich werde ihn noch einmal machen, so aber jedenfalls nicht mehr! Eventuell andere Zutaten, oder Zutatenmengen verändern. Oder im Backofen ausprobieren. Ich bin gespannt. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen