Dienstag, 5. Juni 2012

Vulkan

Mein Sohn interessiert sich im Moment total für diese Experimentierbaukästen für Kinder. Davon hat er auch einige zum Geburtstag von Freunden oder Verwandten bekommen. Von seiner Oma hat er einen Vulkan zum Selberbauen bekommen. Diesen haben wir beide zusammen gebaut. Erst haben wir das Grundgerüst gebaut. Dieses besteht aus 2 runden Pappscheiben mit gleichmäßigen Einkerbungen am Rand, die man aufeinander klebt. Dann kommt in die Mitte eine Plastikröhre, die unten geschlossen ist und oben offen mit Zacken dran. Sie ähnelt an einen Turm einer Burg mit den Burgzinnen oben dran. Nun bindet man einen Bindfaden immer abwechselnd oben um eine Zinne und unten in eine Kerbe der Pappscheibe. Danach wird das Bindfadengerüst eingegipst. Das war eine Matscherei! Hat aber unheimlich viel Spaß gemacht.
Dann läßt man den Vulkan trocknen. Bei uns hat es 1,5 Tage gedauert bis er richtig trocken war. Nun konnten wir den Vulkan mit grüner und brauner Latexfarbe und einem Schwamm anmalen, bzw. betupfen. Leider war ein bißchen zu wenig Farbe da finde ich, so daß man noch einige weiße Flecken sieht. Ist aber nicht so schlimm. Dann haben wir ihn noch mit einer orangenen Farbe, die Lava darstellen soll, verziert. Diese Farbe leuchtet im dunkeln. Davon gab es eine kleine Tube. Irgendwie auch etwas wenig und wir hatten Mühe sie überhaupt aus der Tube zu drücken.
Dann mußte die Farbe wieder trocknen. Am nächsten Tag konnten wir ihn dann endlich 'ausbrechen' lassen.
Die Zutaten dafür waren nicht mit im Paket enthalten. Man benötigt:

Natron
Apfelessig
Lebensmittelfarbe

Zum Glück habe ich diese drei Zutaten immer im Haus.

Da ich vermutete, dass es eine riesen Schweinerei geben wird, haben wir das Ausbrechen nach draußen auf den Balkon verlegt. Natron in die Plastikröhre, ein paar Tropfen rote Lebensmittelfarbe hinzu und schließlich den Essig hinzu gießen. Das Gemisch steigt sehr schnell in der Plastikröhre nach oben und schäumt heraus.
Mein Sohn hatte Spaß ohne Ende! Wir haben den Vorgang noch mindestens 10 mal wiederholt. Mit roter, blauer und gelber Farbe. :)

Kommentare:

  1. *lach* Kann mir gut vorstellen, dass das für deinen Sohn echt spaßig war. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und es ist schön, daß man ihn auch für so etwas begeistern kann. :)

      Löschen