Mittwoch, 6. Juni 2012

Tag 31 mit Laktoseintolleranz


06.06.2012

Nun sind es 31 Tage her, seitdem ich weiß, daß ich eine Laktosunverträglichkeit habe.
Ich kann mittlerweile sehr gut damit umgehen. Ich verzichte weitgehend auf laktosehaltige Produkte oder esse dann nur die Produkte, die eindeutig mit laktosefrei deklariert sind oder eben Sojaprodukte, was ich vorher auch schon getan habe.
Wenn ich mir einmal nicht sicher bin, ob da nun Laktose enthalten ist (Oder bei den Produkten wo noch ein Restanteil Laktose enthalten ist), nehme ich vor dem Essen eine Tablette ein. Ich habe vorher extra den Arzt gefragt, ob diese Tabletten worüber so viel Werbung gemacht wird in Ordnung sind, ob sie helfen und ob ich sie nehmen darf. Ich habe grünes Licht bekommen. Und muß sagen, so geht es mir ganz gut. Die Tabletten sind nur leider sehr sehr teuer. Daher versuche ich wirklich weitestgehend Laktose zu vermeiden.
Am Anfang mußte mein Körper sich wohl erst umstellen. Denn egal was ich gegessen hatte, ob mit oder ohne Tabletten, ich hatte immer Bauschschmerzen. Ich mußte erst etwas probieren. Mir wurde empfohlen zwischen 1 und 3 Tabletten vor der jeweiligen Mahlzeit einzunehmen. Je nachdem was ich esse. Vor einer Tiramisu also lieber 3 Tabletten. ;) Das klappt ganz gut und ich habe nun die richtige Dosis für mich gefunden. Das gute an den Tabletten ist, daß man nicht überdosieren kann. Das schlechte, daß man wirklich vor jeder Mahlzeit erneut Tabletten nehmen muß. 
Aber vllt kam das auch noch von dem Mittel was ich beim Arzt trinken musste? Reine Laktose….. Da schüttelt es mich immer noch. ;)
So schwer ist es auch nicht laktosefrei zu kochen oder zu backen. Man ersetzt einfach die laktosehaltigen Produkte durch laktosefreie oder Soja Produkte. Kein großer Aufwand, keine extra Rezepte ( wie ich vorher vermutet hatte). Leider sind Laktosefreie Produkte um einiges teurer als ‚normale‘. Und es gibt nicht sehr viel Auswahl, was schade ist. Aber wenn man Preise und Qualität vergleicht, kann man doch einiges sparen.
Bei uns im Supermarkt um die Ecke gibt es 2 verschieden Marken laktosefreier Schokolade. Die eine 0,20 € teurer als die andere. Ich habe die billigere genommen. Sie ist von Schneekoppe. 
Mir hat sie sehr gut geschmeckt! Sie schmeckt ähnlich wie die dünne blaue Vollmilchschokolade bei Aldi Süd.
Ein paar Tage später hat mein Mann mir aus einem anderen Supermarkt diese Schokolade mitgebracht.
Leider ist sie absolut nicht mein Geschmack. Hm, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden!

Das nächste Mal werde ich wohl die etwas teurere Schokolade aus dem 1. Supermarkt probieren. Und dann mit der Schokolade von Schneekoppe vergleichen.
Auf Dauer nur Zartbitterschokolade oder Schokolade mit einem Prozentanteil von 70 % schmeckt mir einfach nicht. Da ist die laktosefreie Vollmilchschokolade eben eine gute Abwechslung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen