Freitag, 23. März 2012

Erdnussbutterkekse


Erdnussbutterkekse

Zutaten:

125 g Margarine
125 g Erdnussbutter
100 g weißer Zucker
100 g brauner Zucker
2 Eier
250 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Natron
1 große Prise Salz
50g Erdnüsse

(Anstatt der Erdnüsse habe ich einfach Erdnussbutter mit Erdnussstückchen genommen und ca. einen EL mehr hinein getan. )

Zubereitung:

Margarine, Erdnussbutter, weißer und brauner Zucker mit einander verrühren. Die Eier nach und nach hinzufügen. Mehl, Backpulver Natron und Salz mischen und unterheben. Die Erdnüsse in grobe Stücke hacken und untermischen. (Oder eben weglassen, wenn man die Erdnussbutter mit Erdnussstücken nimmt. ) Alles nochmal mit der Hand gut verkneten.



Nun aus dem Teig eine Rolle formen von 4-5 cm Durchmesser. Von der Rolle Scheiben abschneiden, die ca. ½ cm dick sind und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Wenn man möchte kann man noch mit einer Gabel ein Schachbrettmuster hineindrücken.

Im vorgeheizten Ofen 15 Min. bei 175 °C backen. (Umluft 160 °C)


Donnerstag, 22. März 2012

Egg Bolo

Ich komme gerade vom Schwimmkurs meines Sohnes. Dieses warme Klima in Schwimmbädern und das gleichmäßige Geräusch von dem plätschernden Wasser macht mich immer so müde. Auch gemein immer nur zugucken zu dürfen. ;) 
Trotzdem habe ich eben noch ein sehr schnelles und einfaches Rezept ausprobiert.
Egg Bolo. Das Rezept habe ich von meiner japanisches Freundin. Sie macht es oft für ihre Tochter. Und sie sagte, daß diese kleinen runden Kekse sehr beliebt bei Kindern sind. Sie hatte mir auch mal eine Packung dieser Kekse geschickt (also eine gekaufte und nicht selber gemachte). Daher wußte ich schon wie die Kekse schmecken sollten. Ich habe die Kekse gerade nach dem Backen und Abkühlen probiert, und muß sagen, dass sie frisch total lecker sind! Weicher als die Gekauften, aber vom Geschmack her absoluter Wiedererkennungswert!



 Egg bolo

Zutaten:
1 Ei
70g Zucker
150g Speisestärke
50 g Mehl
1 TL Backpulver
2 - 3 EL Milch

Zubereitung:
Ei und Zucker miteinander verrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und über die Ei-Zucker-Masse sieben. Etwas vermengen. Die Milch hinzufügen. Und alles mit der Hand verkneten. Aus dem Teig viele kleine Runde Kugeln formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.

Ofen auf 200°C vorheizen. Egg bolos für 7 Minuten backen.

Der Teig reicht für ca. 100 Kekse. Je nachdem wie groß man sie macht.

Egg Bolo von meiner Freundin


Mittwoch, 21. März 2012

Baumkuchen


Viele essen Baumkuchen nur zu Weihnachten. Ich könnte ihn jederzeit essen. :)

Hier mein Lieblingsrezept (leider noch ohne Foto):

Baumkuchen

Teig:
250g Margarine oder Butter
250g Zucker
5 Eigelb
Abgeriebene Schale von 1 Zitrone
1 El Rum (ich nehme immer ein Fläschchen Rumaroma)
50g gemahlene Mandeln
125g Mehl
125g Speisestärke
5 Eiweiß

Glasur:
1 Eiweiß
175g Puderzucker
1TL zerlassenes Kokosfett

Fett schaumig rühren, nach und nach Zucker, Eigelb und Zitronenschale zugeben. Masse dickschaumig schlagen. Rum (Rumaroma) und Mandeln hinzufügen. Mehl und Speisestärke mischen, auf Masse sieben und unterrühren. Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unterheben. In einer ausgefetteten Kastenform eine dünne Teigschicht in 6-8 Minuten im vorgeheizten Backofen goldgelb backen. Danach nur mit Oberhitze weiter arbeiten. Mit Teigschaber die nächste dünne Schicht auf die gebackene auftragen und in 5 Minuten abbacken. Eine neue Schicht darüber geben und ebenfalls abbacken. Diesen Vorgang wiederholen, bis der Teig verbacken ist.Der Baumkuchen sollte nun ca. 16 Schichten haben.
Für die Glasur alle Zutaten verrühren und über den Kuchen ziehen.
Backzeit: gesamt ca. 80 Min.
E-Herd: 200 Grad


Ich habe letzte Woche ein Paket aus Japan von meiner Freundin erhalten.
ありがとう ゆきさん!
Darin war auch ein sehr leckerer Baumkuchen. Made in Japan. :) Sehr saftig und locker.
Schon merkwürdig, daß Japaner so auf Baumkuchen stehen. Ich schicke also regelmäßig welchen nach Japan. Nun war es ein schönes Gefühl auch mal einen Baumkuchen aus Japan zu bekommen!


Dienstag, 20. März 2012

Scharf, schärfer, Canon !

Jetzt habe ich schon eine ganze Weile nichts gepostet. Wir waren krank. (Wer ist das im Moment nicht....) und wenn ich von wir Spreche, meine ich wir. Oh man, erst hatte ich schüttelfrost und hohes fieber. Habe mich zum Arzt geschleppt. Dachte ich könnte mich erholen. Die nächste Nacht hatte es dann mein Sohn. Schüttelfrost und Fieber. Sehr hohes Fieber das drei Tage einfach nciht runter gehen wollte. Aber was macht man nicht alles für die Kleinen. Und ich tue es gerne. Also habe ich mich aufgerafft und Wadenwickel gemacht. Und siehe da, die alten Hausmittelchen helfen doch immer. Der Verschriebene Fiebersaft und Zäpfchen im Wechsel haben leider nicht gereicht. Mein Kleiner konnte sich so ein paar Tage richtig gut erholen. Nur ich irgendwie nicht. Das Ende vom Lied - Nasennebenhöhlenentzündung und Bronchitis. Und irgendwie werde ich meinen Schnupfen nicht los. Oder ist es eine Allergie? Ich hoffe nicht. Jetzt brauche ich auch keine Allergie mehr. Nein, nein für eine Allergie bin ich schon zu alt. ;) Also schön weg bleiben, hörst du Allergie!

Aber was ich eigentlich erzählen wollte......
Ich habe schon lange mit dem Gedanken gespielt mir eine neue Kamera zuzulegen. Nicht nur so einen kleinen Fotoapparat, sondern eine richtig gute, mit der man gestochen scharfe Fotos machen kann. Für den Urlaub, für Familienfotos, für den Blog, einfach für alles! Wir hatten eine kleine Canon, die auch eigentlich sehr gut ist. Wollten aber etwas neues haben. Also kauften wir uns vor nicht ganz einem Jahr eine neue, von der wir dachten, dass sie besser wäre. Eine Fuji (Fujifilm JZ). Leider macht diese Kamera überwiegend unscharfe Bilder, oder zu dunkle, oder einfach nur schlechte. Mit der Leistung sind wir absolut nicht zufrieden.
Deswegen nun also die Überlegung für eine bessere, größere, leistungsstärkere Kamera!
An Rosenmontag mußte mein Mann dann ganz plötzlich noch in die Stadt. Ja bei uns haben Rosenmontag die Geschäfte geöffnet, denn wir haben ja „nur“ den Veilchendienstagszug.
Also wie gesagt, er mußte dringend etwas kaufen. Mhm, dachte ich mir. Was Männer so in der Stadt dringend kaufen müssen an Karneval. Konfetti? Luftschlangen? Knallpistolen und Munition für den Sohnemann, weil der Cousin auch eine hat (aber das ist eine andere Geschichte ;)  ) Computerzubehör? (Er ist u.a. die EDV Abteilung unserer Firma ;)  ) Nach ein paar Stunden (!) kam er dann auch endlich zurück.

Mit einer neuen Kamera!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Der Wahnsinn! Eine Canon EOS 550 D. Ok nicht das allerbeste Model. Mein Mann hatte sich vorher wochenlang alle möglichen Erfahrungsberichte und Tests zu verschiedenen Kameras durchgelesen. Ja für Kameras kann man eine Menge Geld ausgeben. Letztendlich hat er sich für seine 2. Wahl entschieden, die dann doch 200 € günstiger war als die 1. Wahl.( Das schöne Urlaubsgeld..........)  Aber sie macht total geniale Fotos. Und man kann noch Objektive dazu nachkaufen.
Wir sind super zufrieden mit ihr. Endlich kann ich für den Blog schöne Fotos machen. (Hoffentlich schon sehr bald von neuen Rezepten.) Und in unserem Sommerurlaub werden wir auch ganz tolle Fotos machen können. Darauf freue ich mich am meisten.