Freitag, 17. Februar 2012

Heidelbeer-Waldbeerentorte

Diesen Kuchen mußte ich eine zeitlang fast jedes Wochenende backen. Oft waren Geburtstage oder andere Feiern und jeder wollte gerne diesen Kuchen. Er schmeckt wirklich sehr frisch und locker.



Hier ist das Rezept:

Heidelbeer-Waldbeerentorte

Zutaten für den Teig:

75 g Butter
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
60 g Mehl
1 TL Backpulver
20 g Speisestärke

Zutaten für den Belag:

250 g - 500 g frisches oder tiefgekühltes Obst ( ich habe 250 g tiefgekühlte Waldbeeren und 250 g frische Heidelbeeren verwendet)
Wenn man nur frisches Obst verwendet benötigt man zusätzlich 2 EL Fruchtsaft
400g Schlagsahne
9 Blatt weiße Gelatine
geriebene Schale 1 unbehandelten Zitrone
150 g Zucker
500 g Magerquark
roter Tortenguss

Zubereitung Teig:

Butter geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker , Salz und Ei hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Mehl, Backpulver und Speisestärke vermischen und kurz unterrühren. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und glatt streichen.
Ca. 25 Min, bei 170 °C backen.

Nach dem Backen den Tortenboden aus der Springform lösen und mit dem Backpapier erkalten lassen.

Nach dem Erkalten das Backpapier abziehen und den Tortenboden auf eine Tortenplatte legen.
Einen Tortenring um den Boden legen.

Zubereitung für den Belag:

Tiefgekühlte Früchte in einem Sieb auftauen lassen und den Fruchtsaft auffangen. Frisches Obst waschen und säubern. Gelatine einweichen. Sahne steif schlagen. Gelatine auflösen.
2 EL Fruchtsaft, abgeriebene Zitronenschale, Zucker und Quark verrühren. 4 EL Quarkmasse vorsichtig mit der Gelatine verrühren, dann mit der übrigen Masse verrühren. Sahne unterheben und Masse gleichmäßig auf dem Tortenboden verteilen.

Kuchen mind. für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Danach die Beeren auf dem Kuchen verteilen. Und den Tortenguss über die Früchte geben.

Nochmals für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen