Mittwoch, 25. Januar 2012

Japan-Magazin

Anfang der Woche wurde ich so richtig positiv überrascht!
Vor der Arbeit habe ich noch schnell in den Briefkasten geschaut. Dort war ein dicker Umschlag für mich drin. Was ist das denn, dachte ich mir. Hm, mal schaun. Ich öffnete den Umschlag auf dem Weg zum Auto und traute meinen Augen kaum! Yeah! Endlich! Das Japan Magazin ist angekommen, das ich im August letzten Jahres bestellt hatte. Ich habe schon gar nicht mehr daran geglaubt, das ich es bekomme oder ob es das Magazin überhaupt noch gibt. Vor ein paar Jahren konnte ich es mir immer am Bahnhofskiosk kaufen. Doch egal bei welchem Bahnhof ich nun schaue, ich hab es nie wieder entdeckt. Also habe ich im Internet nachgeschaut und dachte mir ich probiere es mal und bestelle ein Abo. Doch leider kam nichts. Doch jetzt endlich bekomme ich das Abo. Ich habe mich sehr darüber gefreut und freue mich schon auf die nachfolgenden Hefte!
Mir wurde das aktuelle Heft und das vorherige Doppelheft zugeschickt. Da es nur alle 2 Monate erscheint, muß ich auf das nächste etwas warten. Aber darauf warte ich gerne!
Jedem, der sich für Japan interessiert ( und natürlich auch allen anderen), kann ich es nur empfehlen.

Mittwoch, 18. Januar 2012

Sweet Potato Tart

Ich esse unwahrscheinlich gerne Süßkartoffeln. Das erste mal habe ich sie in England vor 13 Jahren gegessen. Seitdem bin ich verrückt danach. Deshalb probiere ich immer gerne neue Rezepte mit Süßkartoffeln aus. Dieses Rezept habe ich von meiner Freundin aus Japan. Dort ist es ein sehr beliebtes Rezept.

Sweet Potato Tart

Zutaten für den Teig:

50g weiche Butter
30g Zucker
20g Ei
100g Keksmehl (sieben)

Butter und Zucker in einer Schüssel verrühren. Nach und nach das Ei hinzugeben und gut verrühren. Das Mehl hineinsieben und gut vermischen. Dann den Teig zu einem Ball formen. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Std. in den Kühlschrank legen.
Den Teig erneut durchkneten und ihn 5mm dick ausrollen. Den Teig in eine Tartform drücken und den überstehenden Rand entfernen.

Zutaten für die Füllung:

300g gekochte Süßkartoffeln (roh ist es etwa 400-450g)
40g Zucker
40g Butter
40g Schlagsahne
40g Eigelb
extra Eigelb
Vanille Essenz

Die Süßkartoffeln gar kochen oder dämpfen. Schälen während sie noch heiß sind und pürieren. Die pürierten Kartoffeln in eine Schüssel geben und mit Zucker, Butter, Schlagsahne und Eigelb in dieser Reihenfolge vermischen. Wenn die Masse glatt und geschmeidig wird, 6-8 Tropfen von der Vanille Essenz zugeben. Die Süßkartoffelfüllung nun auf den Teig bis zum Rand geben. Dann mit dem extra Eigelb bestreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° 30 Minuten goldbraun backen.


Guten Appetit!

Montag, 16. Januar 2012

Shortbread


Eines meiner Lieblingsrezepte ist

Shortbread


Dieses Rezept habe ich aus einem amerikanischen Kochbuch (America's Best Tea Room Recipes), daß ich von meiner Schwester geschenkt bekommen habe. Auch die passenden Messbecher habe ich aus Amerika bekommen. Sorry für die Qualität der Bilder. Bei Gelegenheit werde ich sie ersetzen.




4 Cups Mehl ( 1 Cup = 120 g )
1 Cup Zucker ( 1 Cup = 225 g )
1 lb. Butter ( 1 lb. = 1 Pfund)


Den Ofen auf 325°F ( 162°C) vorheizen.
In einer großen Schüssel Mehl und Zucker miteinander vermischen. Die Butter mit einem Teigschaber in die Mischung schneiden und vorsichtig mixen, nicht übermixen.
Den Teig in eine gefettete 9x13" Auflaufform geben. (Ich habe es auf ein normales Backblech gegeben.) Den Teig mit der Hand verteilen und vorsichtig festdrücken. Jetzt mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen.
30-40 Min. backen, bis sie leicht goldbraun sind.
Während der Teig noch warm ist, das Shortbread in die gewünschte Form schneiden. Wenn man das Shortbread erst schneidet nachdem es abgekühlt ist, wird es zerkrümeln.